Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Sommerempfang der Stadtratsfraktion in Konradsheim

Sommerempfang KonradsheimAuf dem Sommerempfang der FDP-Stadtratsfraktion wurden zwei ausgeschiedene Stadtverordnete der FDP Erftstadt für ihr langjähriges bürgerschaftliches Engagement geehrt. Christiane Obladen und Leonore Bühner hatten auf eigenen Wunsch nicht mehr für den Erftstädter Stadtrat kandidiert. Nun erhielten sie aus der Hand des Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Eduard Hille Karten für einen Konzertbesuch in der Kölner Philharmonie.

Weiterlesen ...

Bericht über Praxis des Bauordnungsamtes gefordert

Die FDP-Stadtverordnete Gabriele Molitor hat in einem Schreiben an Bürgermeister Volker Erner beantragt, in der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses Bauordnungsfragen der Erftstädter Stadtverwaltung zu thematisieren. Molitor nimmt Zeitungsberichte zum Anlass, die über die Nichtgenehmigung einer Garten-Pergola in Bliesheim berichten.Zwischen dem Grundstücksbesitzer und dem Bauordnungsamt hat sich ein Rechtsstreit entwickelt, der sich um die Frage dreht, ob die Konstruktion ein Gebäude oder eine Pergola darstellt.

Weiterlesen ...

Bebauung der Friedhofserweiterungsfläche in Lechenich geplant

Bebauung der Friedhofserweiterungsfläche in Lechenich geplantDie FDP-Stadtverordnete Renate Wintz informierte die Bürgerinnen und Bürger ihres Wahlbezirks mit einem Schreiben über die geplante Bebauung der Friedhofserweiterungsfläche in Erftstadt-Lechenich.

In ihrem Brief teilte Sie mit, dass dort auf einer Fläche von 15.000 qm Ein-, Zwei- und einige Mehrfamilienhäuser mit ca. 45 Wohneinheiten entstehen sollen.

Geplant ist, das neue Wohngebiet im Osten an die Straße „Vilskaul" und im Westen an den „Blessemer Lichweg" und weiter an die „Heddinghovener Straße" anzubinden. Ebenfalls ist im Plangebiet eine Regenwasserversickerungsanlage geplant, die mit 9.000 qm so groß dimensioniert ist, dass sie auch die Entwässerung eines weiteren neuen Wohngebietes im Westen aufnehmen kann.

Weiterlesen ...

Erste Sitzung des neuen Stadtrates

Auf der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt Erftstadt wurden 18 ehemalige Stadtverordnete von Bürgermeister Volker Erner verabschiedet. Christiane Obladen war seit 1999 und Leonore Bühner seit 2004 für die FDP Mitglied des Stadtrates. Beide hören auf eigenen Wunsch auf, arbeiten aber zukünftig als sachkundige Bürgerinnen weiter mit. „Wir sind froh, dass uns Christiane Obladen und Leonore in der neuen Ratsperiode unterstützen werden. Beide sind überaus sachkundige und sympathische Persönlichkeiten, die wir nicht missen möchten", erklärte Fraktionschef Dr. Hans-Eduard Hille.

Weiterlesen ...

FDP-Stadtratsfraktion traf sich zu erster Sitzung

Gut eine Woche nach der Stadtratswahl trafen sich die fünf neu gewählten Stadtverordneten der FDP Erftstadt zur konstituierenden Sitzung der FDP-Stadtratsfraktion. Auf der Tagesordnung standen die Wahlen zum Fraktionsvorstand und die Organisation der zukünftigen Ratsarbeit.

Weiterlesen ...

FDP erzielt 9,9 Prozent bei Stadtratswahl

Neue Ratsfraktion9,9 Prozent der Wählerinnen und Wähler entschieden sich bei der Stadtratswahl für die FDP.

„Angesichts der schwierigen Lage unserer Partei sind wir mit diesem Resultat sehr zufrieden", meinte Dr. Hans-Eduard Hille. Mit ihm sowie Franz Holtz, Gabriele Molitor, Renate und Reiner Wintz stellt die FDP zukünftig fünf Stadtverordnete.„Die Erftstädter Liberalen haben kreisweit das beste FDP-Ergebnis bei der Kommunalwahl erzielt", meinte Gabriele Molitor. „Unser Programm, unsere Kandidaten und unsere Geschlossenheit haben ganz offensichtlich überzeugen können."

Sie haben die Wahl!

Wählen Sie am 25. Mai für den Stadtrat die FDP, wenn Sie

  • für die Entwicklung der bestehenden Wohnviertel und gegen immer neue Wohnbaugebiete auf der grünen Wiese sind,
  • beide Gymnasien, beide Realschulen sowie die Hauptschule erhalten wollen,
  • Haushaltsdisziplin und kompetente Sachpolitik erwarten.

Dr. Hille im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger

Für die Sonderseite des Kölner Stadt-Anzeigers zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 gab Dr. Hans-Eduard Hille, Spitzenkandidat der FDP für die Stadtratswahl, auf die gestellten Fragen folgende Stellungnahme ab:

Die Schullandschaft in Erftstadt steht vor einem Wandel. Befürworten Sie die Einrichtung einer Gesamtschule? Haben sie andere Vorschläge für Verbesserungen im Bildungsbereich?

Antwort:

Die FDP will alle bestehenden Schulen in Erftstadt erhalten, also neben den sieben Grundschulen, der Förderschule auch beide Gymnasien und Realschulen und die Hauptschule. Daneben ist schon wegen der rückläufigen Schülerzahlen in Erftstadt für eine Gesamtschule kein Platz. Wir wollen die Schulgebäude modernisieren und auf die Inklusion von Kindern mit Behinderung vorbereiten.

Debatten gab es zuletzt um die Ausweisung neuer Wohngebiete, zum Beispiel in Bliesheim. Wie stehen Sie zu diesen Plänen?

Weiterlesen ...