Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Leonore Bühner

Leonore Bühner

Weg für Marktansiedlung geebnet

2020 09 02 Friesheim BauschildIn der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses gestern wurden die Planungen für den neuen Netto-Markt in Friesheim vorgestellt. Sowohl der Projektentwickler als auch Vertreter von Netto/Edeka stellten vor, wie der neue Einkaufsmarkt mit Bäckerei am Friedhof in Friesheim aussehen wird. FDP, CDU und Freie Wähler machten gestern den Weg frei, damit die Stadtverwaltung jetzt alle notwendigen Beschlüsse für Bebauungsplan und Umlegungsverfahren vorlegen kann, die für den Baustart notwendig sind. Die SPD-Fraktion unterlag mit ihrem Antrag, noch einmal das Grundstück an der Weilerswister Straße gegenüber der Weißen Burg als Standort zu prüfen.
Gabriele Molitor dazu: „Die Aussagen des Verkehrsexperten im Ausschuss über das prognostizierte Verkehrsaufkommen, das der neue Netto mit sich bringt, sprachen neben vielen anderen Faktoren auch gegen das von der SPD vorgeschlagene Gelände.

2072 Fahrzeugbewegungen pro Tag wären für die Weilerswisterstrasse im Ortskern zu viel. Ein Netto an der Wegkreuzung zweier Landesstraße aber kann gut angefahren werden und versorgt nicht nur die Friesheimer mit Lebensmitteln.Auch für Niederberg, Borr und Scheuren wäre dieser Standort ideal. Lebensmittelunternehmen wissen sehr genau, wo sie eine neue Niederlassung sinnvollerweise bauen wollen.“
Helmut Herb, FDP-Kandidat für die Stadtratswahl in Friesheim (im Bild 3.v.l.), findet den Standort gut und will, dass jetzt alle an einem Strang ziehen, damit der Lebensmittelmarkt sobald wie möglich eröffnet werden kann.