Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Leonore Bühner

Leonore Bühner

Erftstadt kann sich Kauf von "Haus Giersberg" nicht leisten

S2018 05 23HausGiersbergRrWchon Anfang Februar 2018 hat die FDP-Stadtratsfraktion einen Vorschlag gemacht, wie die leer stehende Gastwirtschaft „Haus Giersberg“ in Bliesheim (Foto: R. Wintz) als Genossenschaftskneipe im Ortskern weiter geführt werden könnte. „Ziel des Antrags war, der Bliesheimer Bürgerschaft Hilfe zur Selbsthilfe zu geben“, führt FDP-Ratsherr Reiner Wintz aus. Er hatte zuvor durch einen Fernsehbericht erfahren, wie eine Kneipe in Gummersbach von Bürgerinnen und Bürgern gerettet werden konnte. Dort war eine Genossenschaft gegründet worde


„Einen ähnlichen Weg hätten die Bliesheimer Vereine auch gehen können“, meint Wintz. In der Sitzung des Immobilienausschusses wurde in der vergangenen Woche der Antrag der Bliesheimer Dorfgemeinschaft beraten. Ortsbürgermeister Frank Jüssen, die CDU sowie die Freien Wähler hatten das Ansinnen unterstützt, wonach die Stadt den Gasthof kaufen sollte, um ihn als Dorfgemeinschaftshaus weiter zu führen. Mit einer Mehrheit von FDP, SPD und Bündnis 90/Die Grünen wurde der Antrag schließlich abgelehnt.


"Ein Erwerb von Haus Giersberg durch die Stadt wäre nicht vermittelbar gewesen", ist sich der FDP-Stadtverordnete Franz Holtz sicher: „In den letzten Jahren und mit Perspektive der nächsten Jahre können wir unseren Mitbürgern nicht einerseits Steuererhöhungen zumuten und andererseits knappe Mittel für solche Projekte aufwenden. Was sagen wir denn einer Rentnerin aus Bliesheim, die in ihrem eigenen kleinen Häuschen wohnt und aufgrund der stetigen Erhöhungen der Grundsteuer B außerstande ist, ihr Häuschen halten zu können?“