Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Leonore Bühner

Leonore Bühner

Friesheim bekommt Lebensmittelmarkt mit Bäckerei/Café

Die Fraktionen von CDU, FDP und Freien Wählern gaben heute, 13.08.2020 die folgende Pressemitteilung heraus:

Die Nachricht von Bürgermeister Erner, dass der Stadt Erftstadt nun endlich einen unterschriebenen Notarvertrag von Seiten des Projektierers ZVM mit der EDEKA-Gruppe vorgelegt wurde, erfreute die Ratsfraktionen von CDU, FDP und Freien Wählern. Aus diesem geht hervor, dass auf der geplanten Fläche neben dem Friesheimer Friedhof eine „Netto“-Einkaufsmarkt mit einer Verkaufsfläche von ca. 1.000 m² entstehen wird. Ebenfalls im Vertrag enthalten ist eine Bäckerei/Café mit über 100 m². Leider war der letzte Versuch an dieser Stelle einen REWE-Markt anzusiedeln gescheitert. Durch den Wechsel des Investors ist es nun gelungen, einen rechtsgültigen Vertrag mit einem Betreiber abzuschließen. An der ursprünglich angedachten zusätzlichen Wohnbebauung will auch das Büro ZVM festhalten.

Weiterlesen ...

Warum darf Streuobstwiese nicht gepflegt werden?

2020 08 11 Blessem IMG 2491Beim Ortstermin in Blessem kamen Bürgermeisterkandidatin Gabriele Molitor und Stadtratskandidatin Susanne Neubauer mit Blessemer Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch, die sich in Vereinen des Ortsteils engagieren. Der Austausch begann am Sportplatz und wurde mit einem Rundgang fortgesetzt. An der Erft wurde eine verwilderte Streuobstwiese begutachtet. Die Obstbäume tragen viele Früchte, aber die Wiese ist total verwildert. Brennnesseln und Unkraut wuchern so hoch, dass die Bäume nicht zugänglich sind. Nachfragen beim Rhein-Erft-Kreis hätten ergeben, dass die Pflege des Areals durch Freiwillige nicht erwünscht sei, berichteten die Vereinsvertreter. „Darüber kann ich nur den Kopf schütteln“, meinte Gabriele Molitor. „Naturschutzorganisationen geben Beratung, wie Streuobstwiesen gepflegt werden können, damit sie uns alle erfreuen und ökologisch sinnvoll sind. Und dann wird Eigeninitiative abgelehnt. Das nehmen wir nicht hin und dem gehen wir nach“, versprachen Molitor und Neubauer.

FDP Erftstadt startet in den Kommunalwahlkampf

2020 07 25 k Kandidaten Plakate IMG 873221 Kandidatinnen und Kandidaten für die Stadtratswahl und eine Bürgermeisterkandidatin sind jetzt auf Plakaten in den Wahlbezirken Erftstadts zu sehen. „Viele Gesichter prägen die FDP Erftstadt und die Bürgerinnen und Bürger sollen wissen, wer am 13. September auf dem Wahlzettel steht und für sie ansprechbar ist. In den nächsten Wochen werden wir noch intensiver darüber informieren, welche Ziele wir uns für die nächsten fünf Jahre vorgenommen haben“, erklärt die Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes Erftstadt Gabriele Molitor.

Weiterlesen ...

Potenzial des geplanten TH-Campus für Erftstadt beleuchtet

2020 07 21 k MdB Herbrand Besuch1Gemeinsam mit dem hiesigen FDP-Bundestagsabgeordneten Markus Herbrand besuchte die Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Gabriele Molitor am 21. Juli 2020 die Zentrale der Technischen Hochschule Köln. Im Gespräch mit dem Präsidium der TH Köln unter Leitung von Professor Dr. Stefan Herzig informierten sich die Politiker über die beiden Projekte der Hochschule im SofortprogrammPlus für das Rheinische Revier. Neben der Gründung des neuen „Campus Rhein-Erft“ der TH Köln hat die TH das Projekt „QUALIFIZIERT. VERNETZT. INNOVATIV. WIRKSAM. – Weiterbilden im Rheinischen Revier“ aufgesetzt.
Beleuchtet wurde insbesondere das Potenzial, das ein neuer Hochschulstandort der TH Köln in Erftstadt für die Stadt- und Standortentwicklung, wirtschaftliche Diversifikation und einen nachhaltigen Transformationsprozess bietet.

Weiterlesen ...

Wie wirkt sich Corona auf Unternehmen in Erftstadt aus?

Mit Unternehmern aus dem Wirtschaftspark Erftstadt trafen sich der FDP-Bundestagsabgeordnete Markus Herbrand und die FDP-Fraktions- und Parteivorsitzende Gabriele Molitor am Dienstag zum Gespräch. Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die ortsansässigen Betriebe aus, wollten die FDP-Politiker wissen?

Sascha Schaath, Geschäftsführer von PA-Line Mediatechnik, hatte das Studio seines Betriebsgeländes als Ort des Treffens zur Verfügung gestellt, um unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln miteinander ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen ...

Hausmeisterstellen in Übergangsheimen dringend besetzen

FDP-Ratsmitglied Franz Holtz wandte sich an Bürgermeister Volker Erner, um einen Sachstand über die Versorgung der Übergangsheime mit Hausmeistern zu bekommen. Die Arbeitskreise „Pro Asyl“ und „Menschen Begegnung“ hatten darauf hingewiesen, dass Hausmeisterstellen nicht besetzt bzw. Stelleninhaber länger erkrankt seien.„Dies ist angesichts der Corona-Pandemie riskant. Denn in den Unterkünften leben viele Personen auf engem Raum und auf die Einhaltung hygienischer Bedingungen muss geachtet werden. Die Menschen in den zentralen Unterkünften dürfen in dieser Situation nicht sich selbst überlassen bleiben“, erklärt Holtz.

Weiterlesen ...

FDP freut sich über Mietvertragsabschluss für neue Stadtbücherei

könenDer Mietvertrag zwischen der Stadt und dem Eigentümer des ehemaligen Kaufhauses Könen ist unterzeichnet und der Stadtrat hat dem Vertragsabschluss auf Antrag der FDP-Stadtratsfraktion seine Zustimmung erteilt.
„Damit rückt der Umzug der Stadtbücherei in vom Schulzentrum in das Zentrum von Lechenich in greifbare Nähe und wir bekommen bald ein neues ‚Wohnzimmer‘ für die Stadt“, freut sich Fraktionschefin und Bürgermeisterkandidatin Gabriele Molitor.
„Im Herbst 2019 hatte die FDP-Fraktion mit einem Antrag den Umzug in die Räume des ehemaligen Kaufhauses Könen vorgeschlagen und den schon einmal angedachten Standort wieder ins Gespräch gebracht.

Weiterlesen ...

Maßnahmen zur Schulwegsicherung in Erftstadt-Bliesheim endlich umsetzen

„Es kann und darf nicht sein, dass Verkehrssicherungsmaßnahmen zum Schutz von Schulkindern in Bliesheim noch länger auf die lange Bank geschoben werden,“ so Franz Holtz schulpolitischer Sprecher der FDP.
Zusammen haben die Ratsfraktionen der FDP, CDU und der Freien Wähler gestern Abend in der Ratssitzung beschlossen, dass die überfälligen Ausbauarbeiten jetzt zügig auf den Weg gebracht werden. So kann im Rahmen einer Dringlichkeit das Leistungsverzeichnis ausgeschrieben werden. Die Planungsunterlagen dazu liegen seit November 2019 unbearbeitet bei der Verwaltung.

Weiterlesen ...