Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Leonore Bühner

Leonore Bühner

FDP empfiehlt Carolin Weitzel für die Stichwahl

rathaus Die Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes Erftstadt Gabriele Molitor erklärt:
Selbstverständlich sind die Wählerinnen und Wähler frei in ihrer Entscheidung, wen sie am 27.09.2020 zur Bürgermeisterin wählen. Die FDP Erftstadt empfiehlt Carolin Weitzel, weil wir in ihr die größte Chance für die Umsetzung der FDP-Wahlziele sehen. Dazu gehören die erfolgreiche TH-Ansiedlung, die zügige Sanierung des Schulzentrums Lechenich, der soziale Wohnungsbau sowie die Bewältigung des Strukturwandels.
Insbesondere die Modernisierung des Schulzentrums ist für uns das wichtigste Bauvorhaben in der Stadt. Wir wollen eine Stadtspitze, die endlich sicherstellt, dass Ratsbeschlüsse umgesetzt werden und insgesamt eine Bauunterhaltung betreibt, die Gebäude nicht derart vernachlässigt. Erftstadt hat ein Umsetzungsproblem auch beim sozialen Wohnungsbau.

Weiterlesen ...

Ja für neue Digitalisierungsstelle im Schulamt

2020 09 09 Ratssitzung Fraktion IMG 4113Gestern fand in der Lechenicher Aula die letzte Ratssitzung statt. Eine sehr lange Wahlperiode von sechs Jahren neigt sich dem Ende zu. Fraktionschefin Gabriele Molitor und ihre vier Kollegen schauen jetzt voller Erwartung auf den Wahltag am 13. September. Werden die Wählerinnen und Wähler der FDP Erftstadt ihre Zustimmung geben, um mit liberaler Politik auch in den nächsten fünf Jahren Erftstadts Chancen nutzen zu können? Am Sonntag wissen wir mehr.
Neben vielen Vergaben traf der Rat noch einige wichtige Entscheidungen. So beschlossen FDP, CDU und Freie Wähler, dass in der Schulverwaltung eine zusätzlich Kraft die Schulen bei der Digitalisierung unterstützen soll.

Weiterlesen ...

Weg für Marktansiedlung geebnet

2020 09 02 Friesheim BauschildIn der Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses gestern wurden die Planungen für den neuen Netto-Markt in Friesheim vorgestellt. Sowohl der Projektentwickler als auch Vertreter von Netto/Edeka stellten vor, wie der neue Einkaufsmarkt mit Bäckerei am Friedhof in Friesheim aussehen wird. FDP, CDU und Freie Wähler machten gestern den Weg frei, damit die Stadtverwaltung jetzt alle notwendigen Beschlüsse für Bebauungsplan und Umlegungsverfahren vorlegen kann, die für den Baustart notwendig sind. Die SPD-Fraktion unterlag mit ihrem Antrag, noch einmal das Grundstück an der Weilerswister Straße gegenüber der Weißen Burg als Standort zu prüfen.
Gabriele Molitor dazu: „Die Aussagen des Verkehrsexperten im Ausschuss über das prognostizierte Verkehrsaufkommen, das der neue Netto mit sich bringt, sprachen neben vielen anderen Faktoren auch gegen das von der SPD vorgeschlagene Gelände.

Weiterlesen ...

Alternativ-Standorte für Gillhütte und Bolzplatz finden

2020 08 24 Grillhtte Lechenich IMG 3981Beim Ortstermin in Lechenich waren sich Bürgermeisterkandidatin Gabriele Molitor und die in Lechenich für den Stadtrat kandidierenden FDP-Mitglieder Franz Holtz, Renate Wintz, Volker Reinsch, Inge Manns sowie Wolfgang Blümel einig, dass im Zuge der Planungen für neues Bauland in Lechenich West Bolzplatz und Grillhütte nicht ersatzlos wegfallen dürfen. Sehr rasch muss ein alternativer Standort gefunden werden, der auch funktioniert und nicht zu neuen Problemen mit Anwohnern führt. Bei ihrem Rundgang nahmen die Kommunalpolitiker auch die Situation rund um die neue Kita nördlich der Solarsiedlung in Augenschein. Rund um den Bau der neuen Einrichtungen hatten sich Anwohner immer wieder beschwert, dass sich das städtische Bauamt über Festsetzungen im Bebauungsplan hinweg gesetzt habe.

Weiterlesen ...

Herb nimmt Friesheim in den Focus

2020 08 21 Ortstermin FriesheimErich Schramm und Hans Kadner waren engagierte FDP-Kommunalpolitiker, die viel für Friesheim bewirkt haben. An ihre Tradition will Helmut Herb (im Bild ganz rechts) anknüpfen. Er kandidiert in Friesheim für die FDP bei der Stadtratswahl. Bei einem Rundgang gemeinsam mit Bürgermeisterkandidatin Gabriele Molitor und der FDP-Stadtratsfraktion wurden verschiedene Orte aufgesucht, die für die Zukunft des Ortes relevant sind. Da ist zum einen das Gelände am Friedhof, wo an der Landesstrasse Richtung Niederberg-Borr-Scheuren ein neuer Lebensmittelmarkt entstehen soll. An der Gemarkung kamen die FDP-Politiker mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch, die allesamt wissen wollten, wann der Nahversorger endlich nach Friesheim kommt.

Weiterlesen ...

Radtour Liblar: Infrastrukturring im Praxistest

start fahrradtour 1Die Radtour auf dem Infrastrukturring Liblar startete am Einkaufszentrum. Bürgermeisterkandidatin Gabriele Molitor, die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des FDP-Stadtverbandes Erftstadt Leonore Bühner und Renate Wintz sowie Vorstandsmitglied Reiner Wintz machten sich auf den Weg, die ringförmige Radroute einem Praxistest zu unterziehen. Das Team passierte den Durchbruch des Lärmschutzwalles an der Bliesheimerstrasse, fuhr den Promenadenweg entlang über den Solarradweg Richtung Waldorfschule. Dann ging es links weiter Richtung Bahnhof. Hinter dem Bahnhof ist Ortskenntnis notwendig, um zu wissen, wie der Radweg weiter verläuft. Die Strecke führt am Waldkindergarten vorbei und biegt dann links ab. Parallel zur alten Bahntrasse geht es hinter dem Gewerbegebiet Vogelsang weiter Richtung Seestraße. Von dort muss der Radfahrer die Carl-Schurz-Straße befahren und trifft dann wieder über die Grachtstrasse auf die Bliesheimerstrasse.

Weiterlesen ...

Friesheim bekommt Lebensmittelmarkt mit Bäckerei/Café

Die Fraktionen von CDU, FDP und Freien Wählern gaben heute, 13.08.2020 die folgende Pressemitteilung heraus:

Die Nachricht von Bürgermeister Erner, dass der Stadt Erftstadt nun endlich einen unterschriebenen Notarvertrag von Seiten des Projektierers ZVM mit der EDEKA-Gruppe vorgelegt wurde, erfreute die Ratsfraktionen von CDU, FDP und Freien Wählern. Aus diesem geht hervor, dass auf der geplanten Fläche neben dem Friesheimer Friedhof eine „Netto“-Einkaufsmarkt mit einer Verkaufsfläche von ca. 1.000 m² entstehen wird. Ebenfalls im Vertrag enthalten ist eine Bäckerei/Café mit über 100 m². Leider war der letzte Versuch an dieser Stelle einen REWE-Markt anzusiedeln gescheitert. Durch den Wechsel des Investors ist es nun gelungen, einen rechtsgültigen Vertrag mit einem Betreiber abzuschließen. An der ursprünglich angedachten zusätzlichen Wohnbebauung will auch das Büro ZVM festhalten.

Weiterlesen ...

Warum darf Streuobstwiese nicht gepflegt werden?

2020 08 11 Blessem IMG 2491Beim Ortstermin in Blessem kamen Bürgermeisterkandidatin Gabriele Molitor und Stadtratskandidatin Susanne Neubauer mit Blessemer Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch, die sich in Vereinen des Ortsteils engagieren. Der Austausch begann am Sportplatz und wurde mit einem Rundgang fortgesetzt. An der Erft wurde eine verwilderte Streuobstwiese begutachtet. Die Obstbäume tragen viele Früchte, aber die Wiese ist total verwildert. Brennnesseln und Unkraut wuchern so hoch, dass die Bäume nicht zugänglich sind. Nachfragen beim Rhein-Erft-Kreis hätten ergeben, dass die Pflege des Areals durch Freiwillige nicht erwünscht sei, berichteten die Vereinsvertreter. „Darüber kann ich nur den Kopf schütteln“, meinte Gabriele Molitor. „Naturschutzorganisationen geben Beratung, wie Streuobstwiesen gepflegt werden können, damit sie uns alle erfreuen und ökologisch sinnvoll sind. Und dann wird Eigeninitiative abgelehnt. Das nehmen wir nicht hin und dem gehen wir nach“, versprachen Molitor und Neubauer.