Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Leonore Bühner

Leonore Bühner

Hans-Eduard Hille

Dr. Hans-E. Hille

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Flüchtlinge menschenwürdig unterbringen

Einer Verwaltungsprognose entsprechend werden in diesem Jahr noch ca. 40 und im nächsten Jahr ca. 100 Flüchtlinge und Asylbewerber nach Erftstadt kommen. Nach den Plänen der Stadtverwaltung sollen diese zu uns kommenden Menschen in Wohncontainern untergebracht werden. Als Standorte dafür sind der Eingangsbereich von Lechenich vor dem Autohaus Creutzner und eine Erweiterungsfläche an der Radmacherstrasse vorgesehen. Die FDP-Stadtratsfraktion favorisiert einen anderen Weg.

Weiterlesen: Flüchtlinge menschenwürdig unterbringen

Freibadinitiative Kierdorf für Carl-Schurz-Medaille vorsehen

Die Badesaison 2014 ist beendet – ein guter Zeitpunkt, um sich mit der Freibadinitiative Kierdorf e.V. auszutauschen. Die beiden Vorstandsmitglieder Sabine Schulz-Brauckhoff und Kirstin Wendland besuchten die Sitzung der FDP-Stadtratsfraktion Erftstadt und berichteten über ihre Vereinsarbeit. Seit fünf Jahren ist die Initiative schon Träger des Kierdorfer Freibades.

Weiterlesen: Freibadinitiative Kierdorf für Carl-Schurz-Medaille vorsehen

FDP will Politik, die rechnen kann

„Die Sanierung des Liblarer Stadions ist ein Beispiel dafür, dass öffentliche Bauvorhaben stets erheblich teurer werden als ursprünglich veranschlagt", erklärte der FDP-Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Eduard Hille in der Ratssitzung am Dienstagabend. Die Verwaltung legte einen aktuellen Sachstand mit erwarteten Mehrkosten in Höhe von 340.000 Euro vor. Hille erklärte für seine Fraktion, dass derart hohe Mehrausgaben nicht einfach durch gewunken werden könnten.

Weiterlesen: FDP will Politik, die rechnen kann

Erfolgreich aber nicht immer konfliktfrei

Liblaru.Adenauer 006Bereits in den Anfängen der Bundesrepublik Deutschland hatte die FDP schwierige Phasen zu überstehen. Das wurde auch durch den Vortrag von Dr. Holger Löttel über das Thema: "Adenauer und die FDP" am Sonntag im Erftstädter Ratssaal deutlich. Der Historiker, der bei der Stiftung Konrad-Adenauer-Haus in Rhöndorf beschäftigt ist, hat die Koalitionen zwischen CDU/CSU und Liberalen zu Zeiten der 14-jährigen Kanzlerschaft Konrad Adenauers wissenschaftlich untersucht. In einem über tausend Seiten umfassenden Band der Rhöndorfer Ausgabe beleuchten viele Dokumente die erfolgreichen frühen Jahre sowie die nicht immer konfliktfreie Zusammenarbeit in der Regierung.

Weiterlesen: Erfolgreich aber nicht immer konfliktfrei

Konrad Adenauer und die FDP

Der FDP-Ortsverband Erftstadt lädt zu einer Vortragsmatinee in den großen Sitzungssaal des Erftstädter Rathauses ein. Dr. Holger Löttel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus referiert über das Thema: Konrad Adenauer und die FDP, am Sonntag, 28. September 2014,11:00 Uhr.

Weiterlesen: Konrad Adenauer und die FDP

CDU und SPD betreiben Politik des "Weiter so"

StadtentwicklungDie erste Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses nach der Kommunalwahl war stark besucht. Bürgerinnen und Bürger unterschiedlicher Initiativen nutzten die Möglichkeit, sich mit ihren Anliegen direkt an die Ratsvertreter zu wenden. Die Neubaugebiete an der Bliesheimer Langen Heide und der Vilskaul in Lechenich hatten sie auf den Plan gerufen. Gabriele Molitor erläuterte im Ausschuss, warum die FDP-Stadtratsfraktion grundsätzlich gegen große Neubaugebiete an den Rändern von Erftstadt sei.

Weiterlesen: CDU und SPD betreiben Politik des "Weiter so"

Erfordert neues EEG Änderungen bei der Energiegesellschaft?

WindraederDie FDP-Stadtratsfraktion Erftstadt beriet über die Fortentwicklung der Energiegesellschaft Erftstadt. Der Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Eduard Hille erinnerte zunächst an die Gründungsidee der Gesellschaft. Die Energiegesellschaft habe den Zweck Windkraftanlagen auf Erftstädter Stadtgebiet zu errichten und zu nutzen.Seit August 2014 ist nun die Reform des „Erneuerbare Energien Gesetzes" (EEG) in Kraft. Hille bat die Verwaltung in der Sitzung des Haupt- und Personalausschusses zu berichten, wie sich die EEG-Reform auf die Erftstädter Energiegesellschaft auswirkt.

Weiterlesen: Erfordert neues EEG Änderungen bei der Energiegesellschaft?

Anfrage zur Faktenermittlung über Neubaugebiete

Bald vollständig bebaut, das Grisfeld.Der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Dr. Hans-Eduard Hille richtete an Bürgermeister Volker Erner eine Anfrage zur Faktenermittlung von Neubaugebieten in Erftstadt. Hille will am Beispiel des fast schon vollständig bebauten Areals „Grisfeld" in Gymnich (BP 119) wissen, wie sich Grundstücksverkauf, Zuzug und Erschließung genau vollzogen haben.
„Die erbetene Faktensammlung verursacht bei der Verwaltung einen gewissen Aufwand, dessen ist sich die FDP-Stadtratsfraktion bewusst. Doch brauchen wir für die Beurteilung, ob neue Baugebiete in Erftstadt wirklich zu einem Bevölkerungswachstum führen und sich positiv auf die städtischen Finanzen auswirken, genaue Daten und Informationen", so Hille.

Weiterlesen: Anfrage zur Faktenermittlung über Neubaugebiete