Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Leonore Bühner

Leonore Bühner

Hans-Eduard Hille

Dr. Hans-E. Hille

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Dr. Hans-Eduard Hille zieht sich aus der Ratspolitik zurück

2019 08 23 Fraktion gesamt IMG 4531 2Der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Erftstadt Dr. Hans-Eduard Hille tritt von seinem Amt zurück und gibt Ende des Monats sein Ratsmandat ab. In ihrer Sitzung am vergangenen Mittwoch wählten die Mitglieder der FDP-Stadtratsfraktion Gabriele Molitor einstimmig zur Fraktionsvorsitzenden sowie Franz Holtz ebenfalls einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden. Auf dem Foto sind v.l.n.r. zu sehen: Leonore Bühner, Renate Wintz, Franz Holtz, Gabriele Molitor, Reiner Wintz, Dr. Hans-Eduard Hille.


Dr. Hans-Eduard Hille, der seit Mai 1975 ununterbrochen dem Stadtrat von Erftstadt angehörte und seit Oktober 1975 die FDP-Stadtratsfraktion führte, fasste seinen Entschluss aus freien Stücken und erklärte: „44 Jahre habe ich einen erheblichen Teil meiner Zeit der Kommunalpolitik gewidmet. Über diese lange Zeit hinweg habe ich die Entwicklung der Stadt maßgeblich mitgestaltet und konnte dabei stets auf die Unterstützung und das Vertrauen meiner Fraktion setzen. Darauf blicke ich äußerst zufrieden zurück.“


Für Hille rückt Leonore Bühner in den Stadtrat nach. Dem Stadtrat gehörte sie bereits von 2004 bis 2014 an und war von 2007 bis 2017 Vorsitzende des FDP-Stadtverbandes. Von Beruf ist sie Lehrerin und organisiert überdies die staatliche Lehrerfortbildung aller Schulformen im Rahmen des Kompetenzteams des Rhein-Erft-Kreises. „Ich unterrichte an einer Hauptschule und mir ist die Bildungs- und Sozialpolitik besonders wichtig. Gute Integrationschancen für Menschen mit Migrationshintergrund sowie gut ausgestattete Schulen liegen mir neben der Kulturpolitik besonders am Herzen. In diesen Feldern möchte ich mich als FDP-Stadtverordnete engagieren.“


Für Gabriele Molitor, die seit 2004 die FDP im Erftstädter Rat vertritt, ist die Nachfolge von Dr. Hans-Eduard Hille eine große Herausforderung: „Dr. Hans-Eduard Hille ist eine kommunalpolitische Ausnahmeerscheinung. Wer über einen so langen Zeitraum eine Fraktion unangefochten führt, verfügt über großes politisches Geschick. Von ihm habe ich eine Menge gelernt, wie liberale Ziele in der Kommunalpolitik zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger erreicht werden können. Meine Zielsetzungen sind: Erftstadt soll sich weiterentwickeln und dabei gute Bedingungen zum Wohnen und Arbeiten haben. Klimaschutz sinnvoll mit technologischen Fortschritt verknüpfen, den Strukturwandel in der Region begleiten, mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen sowie die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund fördern, sind Projekte, die mir sehr wichtig sind. An die Arbeit von Hans-Eduard Hille möchte ich anknüpfen und freue mich das Team der Stadtratsfraktion an meiner Seite zu wissen.“


Franz Holtz hat das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden übernommen. Er gehört dem Rat seit 2004 an, war von 2004 bis 2014 stellvertretender Bürgermeister und hat seine Schwerpunkte in der Schul-, Sport- und Kulturpolitik. „Als langjähriger Lehrer des Gymnasiums Lechenich und Schulleiter eines Dürener Gymnasiums war mir immer die Förderung des Menschen mit all seinen Anlagen sehr wichtig. Als Kommune haben wir die Aufgabe, die Infrastruktur zu schaffen, damit unsere Schülerinnen und Schüler sowie Kinder in den Kitas diese Begabungen möglichst breit entfalten können.“