Eine starke FDP für Erftstadt

Kompetent und sachorientiert

Leonore Bühner

Leonore Bühner

Hans-Eduard Hille

Dr. Hans-E. Hille

Gabriele Molitor

Gabriele Molitor

Franz Holtz

Franz Holtz

Renate Wintz

Renate Wintz

Reiner Wintz

Reiner Wintz

Interkommunales Gewerbegebiet „Barbarahof“ ist für Erftstadt von elementarem Interesse

Die FDP Erftstadt hat sich schon immer für das interkommunale Gewerbegebiet an den Stadtgrenzen zwischen Erftstadt und Hürth eingesetzt. Im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung Erftstadts und die Schaffung neuer Arbeitsplätze sind Flächenreserven von großer Bedeutung. Aus diesem Grund wandte sich der Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion Erftstadt Dr. Hans-Eduard Hille mit dem folgenden Schreiben an Bürgermeister Volker Erner sowie an die technische Beigeordnete Monika Hallstein:

Sehr geehrter Herr Erner,

sehr geehrte Frau Hallstein,
leider ist der Stadtentwicklungsausschuss der Beschlussempfehlung der Verwaltung zur V 269/2016 hinsichtlich des Interkommunalen GIB „Barbarahof" mehrheitlich nicht gefolgt. Die FDP-Fraktion ist davon überzeugt, dass die Entwicklung dieses Industriegebietes im elementaren Interesse der Stadt Erftstadt liegt, um sowohl Arbeitsplätze zu schaffen als auch zu verhindern, dass an unserer Stadtgrenze ein Industriegebiet entsteht, auf dessen Gestaltung und Belegung die Stadt Erftstadt keinen Einfluss hat, wenn es von den Städten Hürth, Brühl und Wesseling ohne unsere Beteiligung verwirklicht wird. Wir haben den Eindruck, dass vielen im Rat nicht bewusst ist, wie wichtig das Gewerbeflächenkonzept und gerade dieses Gebiet für die langfristigen Entwicklungschancen unserer Stadt sind und dass Möglichkeiten, die jetzt nicht genutzt werden, auf sehr lange Zeit vertan sind. Nach dem Laufweg müsste die Vorlage auf der Tagesordnung des Rates am 25.10.2016 stehen. Ich möchte Sie deshalb bitten, Herrn Dr. Molitor, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Region Köln/Bonn e.V., zu einem kurzen Vortrag in der Ratssitzung einzuladen. Herr Dr. Molitor könnte noch einmal erläutern, welche Bedeutung die jetzt anstehende Regionalplanung hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung in unserer Stadt hat und welche Chancen das interkommunale Gewerbegebiet bietet. Angesichts der Bedeutung des Themas halte ich es für geboten, noch einmal einen Versuch zu unternehmen, eine Mehrheit für dieses Projekt zu finden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Hans-Eduard Hille
FDP-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Erftstadt